Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Infos des Vereins 2014

Bad Orb, im Januar 2015

 

Verein Gegenwind Bad Orb Tätigkeitsbericht 2014

 

Liebe Vereinsmitglieder,


das neue Jahr wollen wir zum Anlass nehmen, Ihnen eine Zusammenfassung der Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres 2014 vorzulegen. Die Vereinstätigkeiten teilen sich auf in solche, welche unsere Heimatstadt Bad Orb unmittelbar betreffen und  Aktivitäten auf überregionaler Ebene.

Hier eine Übersicht:


- Teilflächennutzungsplan „Wind“ der Stadt Wächtersbach
- Regionalplan Hessen Süd
- Genehmigungsverfahren der Firma ABO Wind für zwei WKA „Aufenauer     
  Berg“
- Teilflächennutzungsplan „Wind“ der Gemeinde Biebergemünd
- Fledermaus-Ultraschall-Messungen
- Akustische Messungen
- Rot-Milan Beobachtungen
- Zweite Forsa-Umfrage
- Teilnahme an Demonstrationen in Gelnhausen und Freiensteinau
- bundesweite Aufklärungsarbeit zum Thema Infraschall


Auch für das kommende Jahr ist bereits eine Reihe von Aktivitäten geplant. Unsere Ziele sind die Vermeidung von Windkraftanlagen um Bad Orb und – gemeinsam mit anderen Bürgerinitiativen - im nördlichen Spessart.

Hierfür müssen wir allerdings auch die finanziellen Grundlagen schaffen. Der Vorstand würde es sehr begrüßen, wenn wir Freunde und Gönner finden, welche die Arbeiten mit einer Spende unterstützen. Selbstverständlich erhält jeder Spender eine steuerabzugsfähige Spendenquittung. Im Voraus bereits herzlichen Dank.

 

Der Vorstand des Vereins Gegenwind Bad Orb e.V.
 

Ralf Baumgarten   Bernhard Acker    Dr. Eckhard Kuck    Heinz Josef Prehler   
Jörg Wieczorkowski    Helga Koch

Bitte lesen Sie auch den detaillierten Tätigkeitsbericht 2014.

Tätigkeitsbericht 2014.pdf
PDF-Dokument [106.2 KB]

21.09.2014

 

WINDENERGIE „Rote Karte für Al-Wazir: Jetzt erst recht“

 

Demonstration in Freiensteinau

 

Transparente, Trillerpfeifen und Regenschirme waren die notwendigen Utensilien für die  rund 800 Demonstranten, die sich unter dem Motto „Rote Karte für Al-Wazir: Jetzt erst recht“ auf Initiative von „Pro Lebensraum Blaues Eck Freiensteinau“, „Gegenwind-Vogelsberg“, „Schöner Ausblick Alsfeld“ und des Landesverbandes „Vernunftkraft Hessen“ bei Dauerregen in Freiensteinau eingefunden hatten.


An der Demo beteiligten sich Bürger aus ganz Hessen, darunter auch der „Dachverband MKK/ Naturpark Spessart“.

Auf einem ca. 500 m entfernten Gelände fand gleichzeitig die Eröffnung des Windparks „Hallo“ Freiensteinau statt. Leider sagte Gastredner Minister Al-Wazir kurzfristig seinen Auftritt ab. Wir sind sicher, dass unsere Botschaft dennoch Wiesbaden erreichte.

Für alle die nicht in Freiensteinau dabei sein konnten:
 

Ein Video mit dem Redebeitrag von Dr. Nikolai Ziegler (Vors. Vernunftkraft, Deutschland)


Bildmaterial

und die 
Grußworte von Peter Schmidt, Präsident Deutscher Arbeitsgeber Verband an die Teilnehmer der "Rote-Karte-Al-Wazir" Demonstration.

20140919_Grußadresse_DAV.pdf
PDF-Dokument [71.3 KB]

Ein herzliches Dankeschön an Teilnehmer, Referenten, Organisatoren, Fotografen und Filmer.

19.07.2014

 

Gegen den Windwahn im Main-Kinzig-Kreis - Demo am 18. Juli 2014 war ein voller Erfolg!

 

Die Pläne der Landes-, Kreis- und Gemeindeverantwortlichen zum Ausbau von Windkraftanalagen im Main-Kinzig-Kreis stoßen auf erheblichen Widerstand in der betroffenen Bevölkerung der Region. So hatten sich zur Demo in Gelnhausen unter dem Motto "Stoppt den Windwahn im MKK", zu der der Dachverband „Gegenwind MKK / Naturpark Spessart“ am 18. Juli 2014 aufgerufen hatte, mehr als 300 Mitstreiter eingefunden.

Der Demonstrationszug setzte sich aus Bürgern und Bürgerinnen von zehn Initiativen – darunter „Gegenwind Bad Orb“  - der Region zusammen.

Mit dieser Demonstration ist erneut ein Zeichen gesetzt worden, dass man den im Main-Kinzig-Kreis angestrebten Ausbau mit Windkraftanlagen auf 6% der Kreisfläche nicht einfach hinnimmt. Der Spessart soll als Deutschlands größtes, zusammenhängendes Mischlaubwaldgebiet unzerschnitten bleiben.

 

Bilder sprechen Bände!

12.07.2014

Sind die Rotmilan-Bestände gefährdet?
 

Besonders Rotmilane werden durch Windkraftanlagen getötet.
Um auf diese Gefährdung fundiert eingehen zu können, trafen sich in Bad Orb Naturliebhaber  zu einer Einweisung durch Bernhard Acker (Gegenwind Bad Orb).

05.07.2014

 

Zweite Forsa-Umfrage des Vereins Gegenwind Bad Orb

 

Nachbargemeinden sollen bei Windkraftanlagen mitbestimmen

 

In der Zeit vom 11. Bis zum 18.06.2014 wurde  in Bad Orb und in Wächtersbach eine Forsa-Umfrage durchgeführt.

 

Die Umfrage ergab, dass eine absolute Mehrheit von 76 Prozent für ein Mitbestimmungsrecht der Nachbargemeinden beim Bau von Wind-Industrieanlagen sind.

Bericht im "Bad Orber Blättche" Nr. 478 vom 05.07.2014 lesen.

25.04.2014

 

Jahreshauptversammlung 2014 des Vereins „Gegenwind Bad Orb e.V.“ am 25.04.2014

 

Der Verein „Gegenwind Bad Orb“ konnte in seiner Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

 

Lesen Sie den Bericht im Bad Orber Blättche Nr. 474 vom 10.05.2014.

11.04.2014
 

„Gegenwind“ überreicht Widerspruch und Unterschriften gegen die Wächtersbacher Pläne

 

Der Verein „Gegenwind Bad Orb e. V.“ überreichte dem 1. Stadtrat und designierten Bürgermeister der Nachbargemeinde Wächtersbach die Einsprüche gegen deren Flächennutzungsplan für Windenergieanlagen. Gleichzeitig wurden die im Vorjahr gesammelten 1400 Unterschriften gegen die zwei Windräder auf dem Aufenauer Berg übergeben.

Visualisierung Aufenauer Berg

24.02.2014

 

Die Regionalversammlung Südhessen hat am 13. Dezember 2013 den Entwurf des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien gebilligt und die Einleitung des ersten Beteiligungsverfahrens beschlossen. Der Entwurf 2013 weist Vorranggebiete für die Windenergienutzung auf insgesamt 2,8 % der Fläche des Regierungsbezirks aus. Außerhalb dieser Vorranggebiete soll keine Windenergienutzung stattfinden. Die erste Beteiligung zum Teilplanentwurf 2013 hat vom 24. Februar 2014 bis zum 25. April 2014 stattgefunden.

 

 

Zum Planentwurf sind rund 25.000 Stellungnahmen beim Regierungspräsidium eingegangen. Die Stellungnahmen werden z. Zt. erfasst, fachlich geprüft und anschließend der Regionalversammlung Südhessen und der Verbandskammer zur Abwägung und Entscheidung vorgelegt. 

Der Verein „Gegenwind Bad Orb“  hat ebenfalls eine Stellungnahme abgegeben und die Bürger dazu aufgerufen, ebenfalls Stellung zu beziehen.

Vorrangflächen gemäss Entwurf 2013 des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien - Regionalplan Südhessen rund um Bad Orb Vorrangflächen gemäss Entwurf 2013 des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien - Regionalplan Südhessen rund um Bad Orb
GegenwindBO-Stellungnahme-RFNP-Formblatt[...]
Microsoft Word-Dokument [157.9 KB]

Kartenausschnitt neuer Regionalplan

Offenlage Regionalplan Südhessen vom 03.04 -30.06.2017; Mehr erfahren: Bild anklicken!
Quelle: FAZ

Anzahl WKA im RP Südhessen

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz

1ha Wald leistet mehr in Sachen Umwelt- und Klimaschutz als eine WKA. 

Quelle:Bayerische Staatsforsten www.baysf.de
Vergrößern - Bild anklicken!

_________________________

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V., Heinz Josef Prehler, 1. Vors.