Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Zahlreiche Plakate zerstört!!!

24.10.2015

 

Erneut Plakat zerstört!!!

 

 

Verein „Gegenwind Bad Orb e.V.“

setzt Belohnung für sachdienliche Hinweise aus!

 

In der Nacht zum 24.10.2015 wurde eines unserer Plakate total zerstört!

 

Unsere Plakate demonstrieren öffentlich eindeutig unsere Position. Dies geschieht auf der Grundlage des Grundgesetzes. Nach Artikel 5 hat jeder das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten. 

 

Ohne Meinungsfreiheit keine Demokratie!

 

Unser Verein hat Anzeige nach § 303 StGB (Sachbeschädigung) erstattet und setzt eine Belohnung von 150 Euro für sachdienliche Hinweise aus, welche zur Erfassung des oder der Täter führen.

10.10.2015

 

 

Verein „Gegenwind Bad Orb e.V.“

setzt Belohnung für sachdienliche Hinweise aus!

Der Verein Gegenwind Bad Orb e.V. positionierte in den letzten Wochen an markanten Stellen im Orber Stadtgebiet Plakate, mit denen zum Verzicht von Windkraftanlagen um Bad Orb und im Naturpark Spessart aufgerufen wird. Eine Reihe dieser Plakate wurde abgerissen, überschmiert und anderweitig zerstört. Neben Vandalismus finden sich jedoch auch wiederholende Zerstörungsmerkmale, welche auf radikale Gegner unserer Position hinweisen.
 

Mit der Plakataktion will der Verein die Bevölkerung daran erinnern, dass trotz der gegenwärtigen Ruhe um Windkraftanlagen um Bad Orb herum nach wie vor die Gefahr des Baues dieser Industriegiganten nicht gebannt ist. Die Verhinderung der beiden Aufenauer Anlagen wurde von vielen Menschen begrüßt. Wir wissen eine große Anzahl Orber Bürger hinter unseren Positionen. Jedoch hören wir auch viel zu oft die irrige Meinung, dass das Thema Windkraftanlagen um Bad Orb erledigt sei und unser Ort davon verschont würde. Leider ist dem nicht so.

Spätestens wenn der Regionale Flächennutzungsplan Hessen Süd, welcher sich derzeit in der Erstellung befindet, fertiggestellt ist, wird der Entscheidungsdruck wieder steigen. Und ohne Flächennutzungsplan kann nach Bundesbaugesetzbuch jeder Grundstückseigentümer sein Land an Investoren zum privilegierten Bau von WKA verpachten.  Z. B. plant ABO Wind derzeit den Bau von zwei WKA bei Alsberg auf privaten Grundstücken. Dies könnte aufgrund des Privilegierungsparagraphen gelingen, obwohl die Stadt Bad Soden-Salmünster derzeit einen Flächennutzungs-plan Windenergie aufstellt, indem diese Flächen nicht ausgewiesen werden.

 

Unsere Plakate demonstrieren öffentlich eindeutig unsere Position. Dies geschieht auf der Grundlage des Grundgesetzes. Nach Artikel 5 hat jeder das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten. Wem dies nicht passt, soll sich mit uns auf dieser Grundlage auseinandersetzen. Heimliche Zerstörung zeugt von Feigheit und ist ungesetzlich.

 

Deshalb hat unser Verein Anzeige erstattet und setzt eine Belohnung von 150 Euro für sachdienliche Hinweise aus, welche zur Erfassung des oder der Täter führen. Bitte teilen Sie uns Ihre Hinweise über unsere E-Mail Adresse gegenwind-bad-orb@gmx.net  mit. Jedem Hinweisgeber sichern wir absolute Vertraulichkeit zu.

 

Heinz Josef Prehler

1.Vorsitzender Verein Gegenwind Bad Orb e. V. 

Kartenausschnitt neuer Regionalplan

Offenlage Regionalplan Südhessen vom 03.04 -30.06.2017; Mehr erfahren: Bild anklicken!
Quelle: FAZ

Anzahl WKA im RP Südhessen

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz

1ha Wald leistet mehr in Sachen Umwelt- und Klimaschutz als eine WKA. 

Quelle:Bayerische Staatsforsten www.baysf.de
Vergrößern - Bild anklicken!

_________________________

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V., Heinz Josef Prehler, 1. Vors.