Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Flörsbachtal-Jossgrund

05.09.2018
Offener Brief an Bürgermeister Schreiber (Jossgrund)

 

Ein Offener Brief der BI "Windkraft im Spessart - In Einklang mit Mensch und Natur e.V." an den Jossgrunder Bürgermeister Rainer Schreiber zum finanziellen Risiko des Sofortvollzugs der Bauarbeiten für die geplanten Windkraftanlagen am Roßkopf.

19.08.2018
Gebotstermin 01.08.2018: Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge für Windenergie an Land

 

Am 17.08.2018 sind die Ausschreibungsergebnisse für den Gebotstermin 01.08.2018 von der Bundesnetzagentur veröffentlicht worden. Für Hessen wurden drei Gebote mit einem Zuschlag bedacht.

 

Auch Flörsbachtal-Roßkopf erhielt einen Zuschlag.

14.08.2018

Chronologie des Genehmigungsverfahrens

Info-Abend am 08.08.2018 in Bad Orb - Vortrag Harald Krostewitz from GGW BO on Vimeo.

Info-Abend am 08. August 2018, Bad Orb, Haus des Gastes
Die Rolle der Windkraft zur Energieversorgung
Mit Gastredner Dr. Björn Peters
Mit Dank an Norbert Hartmann

25.08.2018
Windkraft – Die unrühmliche Rolle der Gutachter

 

Pressemitteilung der Bürgerinitiative “Windkraft im Spessart”
 

Horste von Rotmilan und Schwarzstorch oder Wochenstuben von streng geschützten Fledermäusen wie der Mopsfledermaus stellen häufig ein K.o.-Kriterium für den Bau von Windkraftanlagen gerade in großflächigen Wäldern wie dem Naturpark Spessart oder dem Vogelsberg dar.

 

Gekürzt veröffentlicht bei Vorsprung Online

14.08.2018
Windkraftanlagen Flörsbachtal: BI will Sofortvollzug stoppen

01.08.2018
Unterstützung für Klage gegen Genehmigungsbescheid Flörsbachtal-Roßkopf

 

Bei einem Treffen der Vorstände der Bürgerinitiativen Gegenwind Bad Orb und Gegenwind Flörsbachtal mit der BI Windkraft im Spessart gab es einen intensiven Austausch über die Auswirkungen des Genehmigungsbescheids für sechs Anlagen am Roßkopf in Flörsbachtal und die bereits dagegen eingeleiteten rechtlichen Schritte.

 

Weiterlesen Bild anklicken

 

Mittlerweile hat der Projektierer Juwi Energieprojekte GmbH beim RP Antrag auf Sofortvollzug gestellt, dem stattgegeben wurde!!!

 

Mehr erfahren in Frankfurter Rundschau vom 01.08.2018

25.07.2018

Klage gegen Genehmigungsbescheid Flörsbachtal-Roßkopf eingereicht

 

Die intensive inhaltliche und rechtliche Prüfung des Genehmigungs-bescheids vom 27. Juni 2018 für sechs Windkraftanlagen am Roßkopf in Flörsbachtal hat schwerwiegende Mängel offengelegt.
Deshalb hat die Bürgerinitiative Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur heute gegen diesen Bescheid Klage beim Verwaltungsgericht Frankfurt eingereicht.
 

Der Genehmigungsbescheid verstößt nach Einschätzung der BI gegen wesentliche naturschutzrechtliche Vorgaben im Bundesnaturschutzgesetz.


Weiterlesen hier klicken

11.07.2018

Pressemitteilungen der BI “Gegenwind Bad Orb” zur Genehmigung “Flörsbachtal-Roßkopf”

 

Pressemitteilung des 1. Vorsitzenden der Bürgerinitiative “Gegenwind Bad Orb” zur am 27. Juni 2018 erteilte Genehmigung für sechs Windkraftanlagen am Roßkopf in Flörsbachtal:

"Sechs Anlagen sind nur der Anfang", so Heinz Josef Prehler.

 

Kompletten Beitrag in der GNZ lesen

 

Kritik an der Genehmigung äußert auch die stellvertretende Vorsitzende Helga Koch.

 

Kompletten Beitrag in der GNZ lesen

05.07.2018
BI “Gegenwind Flörsbachtal” – Unrühmlicher Höhepunkt einer Genehmigungsprozedur

 

In einer Pressemitteilung nimmt die Bürgerinitiative “Gegenwind Flörsbachtal” zur am 27. Juni 2018 erteilten Genehmigung für sechs Windkraftanlagen am Roßkopf in Flörsbachtal Stellung. Die Bürgerinitiative wirft dem Regierungspräsium vor, sich politischen Vorgaben auf Kosten des Naturschutzes untergeordnet zu haben.

 

Die Pressemitteilung hier lesen.

 

Weitere Informationen zum Genehmigungsverfahren hier klicken

01.07.2018

BI “Windkraft im Spessart” erwägt Klage:
Naturschutzrechtlich nicht akzeptabel, wirtschaftlich sinnlos

 

Nach Einschätzung der Bürgerinitiative Windkraft im Spessart verstößt die am 27. Juni 2018 erteilte Genehmigung für sechs Windkraftanlagen am Roßkopf in Flörsbachtal gegen naturschutzrechtliche Vorgaben im Bundesnaturschutzgesetz.

 

Mehr erfahren bei Vorsprung online

 

und im Bericht der GNZ

28.06.2018

RP Darmstadt genehmigt sechs Windkraftanlagen im Naturpark Spessart

 

Nun beginnt auch die Zerstörung des Naturparks Spessart. Am 27.06.2018 gab das Regierungspräsidium Darmstadt grünes Licht für die Errichtung von sechs Windkraftanlagen auf dem “Roßkopf” in Jossgrund und Flörsbachtal!

 

Hier klicken um die Pressemitteilung des RP zu lesen.

12.06.2018

Kabeltrasse zwischen Flörsbachtal und Eiserner Hand

 

Ohne dass bisher eine Genehmigung für die Windindustrieanlagen "Flörsbachtal-Roßkopf" vorliegt, wurde mit umfangreichen Vorarbeiten für die Kabeltrasse begonnen!

 

Beginnend an der Eisernen Hand bis nach Flörsbachtal sind alle ca. 200m Löcher ausgebaggert und anschließend wieder verfüllt waren. Alle diese diese Punkte sind markiert und durchnummeriert. An der Gemarkungsgrenze Biebergemünd- Bad Orb im Bereich Hartmannsheiligen enden die Löcher und gehen dann zwischen Bieberer Hütte und Bieberer Höhe im Wald von Hessenforst weiter bis zu den geplanten Anlagenstandorten in Flörsbachtal/Jossgrund. Im Bereich des Bad Orber Stadtwalds sind Markierungen für die Trasse vorhanden. Im Bereich der geplanten Anlagenstandorte ist der Fahrweg ausgebaut wie eine Panzerstraße. Aufgefallen ist weiterhin, dass an den geplanten Standorten viele Bäume geringelt waren, d.h. in Brusthöhe war die Baumrinde durchgehend entfernt, die Bäume sterben also ab.

24.05.2018

Windpark in Flörsbachtal: Fakten unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

 

Die Bürgerinitiative „Windkraft im Spessart" ist darauf aufmerksam
geworden, dass Vermessungs- und Baggerarbeiten auf dem Areal begonnen haben, noch bevor eine offizielle Genehmigung vorliegt.
Oliver Habekost, Geschäftsführer der kreiseigenen Naturenergie MainKinzig GmbH, bestätigt, dass Arbeiten im Wald begonnen haben. Es handele sich um Baugrunduntersuchungen im Verlauf der Kabeltrasse
zwischen Umspannwerk Eiserne Hand und dem geplanten Wind"park".
(Quelle GNZ vom 23.05.2018)

 

Von diesen Baugrunduntersuchungen ist das Gebiet in der Gemarkung Bad Orb ausgenommen, denn für diesen Bereich stehe der Abschluss eines Gestattungsvertrags noch aus, der das Verlegen des Kabels erlaube.

 

Die Pressemitteilung der Bi Windkraft im Spessart hier lesen.

26.04.2018

Flörsbachtal: Bürgerinitiave reicht förmliche Beschwerde gegen RP Darmstadt ein

 

08.04.2018

Leserbrief über den Abschluss eines Gestattungsvertrages zur Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb

 

Zum GNZ-Artikel vom 02. März "Ein Kabel, ein Windpark" nimmt ein Leser Stellung.

 

Danke für diese Stellungnahme.

 

 

 

 

 

02.03.2017
Flörsbachtal: Gemeindliches “JA” zur Windindustrie auf dem Roßkopf

 

23.12.2017
Die unendliche Geschichte des Wind”parks” Flörsbachtal-Roßkopf

 

Mehr zum Genehmigungsverfahren hier klicken

12.11.2017

Flörsbachtal-Roßkopf: Neue Gutachten, nur wenig Substanz

10.03.2017

„Windindustrie-"Park" Flörsbachtal-Roßkopf“: Entscheidung erneut um drei Monate vertagt

10.03.2017
Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH will Windkraft-Kabel über Orber Gemarkung verlegen

 

Die Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH, ein Unternehmen der Kreiswerke Main-Kinzig beantragte bei der Bad Orber Stadtverwaltung die Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb für den Betrieb von Windkraftanlagen. Es handelt sich um Windkraftanlagen am Standort Flörsbachtal-Roßkopf. Hinzukommen könnten Anlagen von sieben weiteren Standorten. Der Verein Gegenwind Bad Orb e. V. appelliert an die Orber Politiker, eine Genehmigung zu verweigern.

 

Weiterlesen...

12.11.2016

 

Bürgerinitiative erstattet Anzeige

Quelle: Unterlagen zum Genehmigungsverfahren

06.11.2016

 

Bäume gefällt, um den Windpark zu retten?

 
Bürgerinitiative sieht sich durch neues Gutachten bestätigt

 

Flörsbachtal/Jossgrund  Die Bürgerinitiative (BI) "Windkraft im Spessart" sieht sich bestätigt. Die neuen Gutachten, die der Projektentwickler Juwi für den Windpark Flörsbachtal-Roßkopf hat vorlegen müssen, machen deutlich, dass die Bedenken der BI gerechtfertigt gewesen sind und sich Wochenstuben der geschützten Mopsfledermaus im direkten Umfeld der geplanten Anlagen befinden. Die neuen Gutachten sind vom Regierungspräsidium in Darmstadt gefordert worden, nachdem die BI bei dem Erörterungstermin in Oberndorf fachliche Mängel an den damals vorliegenden Gutachten aufgedeckt hat.
 
Die neuen Gutachten der Juwi bestätigten die damaligen Bedenken nach Einschätzung der BI in vollem Umfang. Der Gutachter schreibe zum Vorkommen der Mopsfledermaus: „Grundsätzlich stellt sich 2016 im Untersuchungsgebiet eine völlig neue Situation dar: Die Quartierbäume und -bereiche von 2013 sind nicht mehr existent“. Und zwar, weil die Quartierbäume, die den geplanten Windkraftanlagen am nächsten stehen, einer den gesamten Bestand betreffenden Durchforstung zum Opfer gefallen seien.
GNZ: Pressemitteilung der BI "Windkraft im Spessart"
20161104 GNZ Jossgrund-Flörsbachtal_Baeu[...]
PDF-Dokument [561.5 KB]
GNZ: Stellungnahme der Fa. Juwi und Naturenergie
20161105_GNZ_Durchforstung war eklatante[...]
PDF-Dokument [680.6 KB]

05.10.2016

 

Weg frei für mögliche Klage

05.10.2016

 

„Windindustrie-"Park" Flörsbachtal-Roßkopf“: Frist verlängert

21.08.2016

 

FR: Neuer Windpark im Spessart

 

Kreisspitze und SPD werfen FDP vor, die Windkraftdebatte anzuheizen!

09.08.2016

 

Meinungsaustausch mit Bürgerinitiativen am 03.08.2016 auf der "Bayrischen Schanz"

Unter der Überschrift “Die Kehrseite der Energiewende“ traf sich René Rock, energiepolitischer Sprecher der FDP Fraktion und parlamentarischer Geschäftsführer, am 3. August 2016 auf der “Bayrischen Schanz” mit Vertretern von Bürgerinitiativen und  Naturschutzverbänden um über die Gefährdung der Fledermaus und weitere aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und mögliche weitere Maßnahmen zu besprechen.

 

Die lokale Presse berichtete.

GT: Klagedrohung gegen Windkraftpläne
20160804_GT_Klagedrohung gegen Windkraft[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]
GNZ: Die Kleinen zahlen die Zeche
20160804_ GNZ_FDP Rock und DV Bayrische [...]
PDF-Dokument [1.4 MB]
GT: Leserbrief aus Bad Orb
20160817_GT_Leserbrief E.Streck_Spagat f[...]
PDF-Dokument [57.5 KB]

05.07.2016

Teilplan tangiert das Verfahren nicht

Spessart/Darmstadt  

 

Angesichts der aktuellen Diskussion über das mögliche Aus für den Windpark Flörsbachtal/Roßkopf sprach die GNZ mit Nicole Ohly-Müller, der Pressesprecherin des Regierungspräsidiums in Darm­stadt.

DAS GNZ-GESPRÄCH hier lesen:
20160702 GNZ Flörsbachtal_Teilplan tangi[...]
PDF-Dokument [386.1 KB]

02.07.2016 

 

„Windindustrie-"Park" Flörsbachtal-Roßkopf“ vor dem Aus?

 

Offensichtlich wird es den Windpark Joss­grund/Flörsbachtal nun doch nicht geben. Jedenfalls sei das hierzu maßgebende Vorranggebiet 76 aus dem Teilplan „Erneuerbare Energien" im Entwurf des Regionalplans Südhessen gestrichen worden, so Bürgermeister Frank Soer während der Gemeindevertretersitzung gestern Abend. 

Hier den Bericht der GNZ vom 01.07.2016 lesen
20160107_GNZ_Windpark vor dem Aus.pdf
PDF-Dokument [4.9 MB]
GNZ vom 01.07.2016_Erst Windpark "Seekopf" füllt die Kassen
20160701 GNZ_Flörsbachtal_Soer_Erst Anla[...]
PDF-Dokument [705.0 KB]
Hier den Bericht des GT lesen
20160701_GT_Flörsbachtal_Votum für Erhal[...]
PDF-Dokument [75.8 KB]

29.05.2016 

 

Genehmigungsverfahren „Windindustrie-"Park" Flörsbachtal-Roßkopf“

 

Gutachter räumt Fehler ein!

 

Hier den Pressebericht im Mittelhessen-Boten lesen:
20160525_Bote_Eroerterungstermin Gutacht[...]
PDF-Dokument [480.5 KB]
Foto: Wagner/RE

14.05.2016

 

Erörterungstermin im Genehmigungsverfahren
„Windindustrie-"Park" Flörsbachtal-Roßkopf“

 

 

 

Die am 11.05.2016 gestartete  öffentliche Erörterung des Windindustrie-Projekts "Flörsbachtal-Roßkopf" im Bürgerhaus in Oberndorf endete am 12.05.2016. 

 

501 Einwände waren beim Regierungspräsidium fristgerecht eingegangen. Der Erörterungstermin bot die Möglichkeit, die Widersprüche zusätzlich mündlich zu begründen.

 

Vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung um 10 Uhr demonstrierten zahlreiche Mitglieder unserer Bürgerinitiativen vor dem Bürgerhaus. Ein Kamerateam der ARD (Monitor Mainz) bewies, dass das Interesse über die Region hinausgeht.

 

Am ersten Tag wurden die Themen Regionalplanung, Bauplanungsrecht, Gewässerschutz und Immissionen diskutiert, die Themen  Naturschutz und Landschaftsbild am Donnerstag. Vor allem im Themenbereich Naturschutz haben die Bürgerinitiativen stichhaltige Argumente gegen das Projekt vorgelegt.

 

 

BR24 titelt: Gegner laufen SturmBitte hier klicken, um Bericht zu lesen!

Gelnhäuser Neue Zeitung vom 13.05.2016
20160513_GNZ_Stichhaltige Argumente vorg[...]
PDF-Dokument [651.3 KB]
Gelnhäuser Tageblatt vom 14.05.2016
20160514_GT_Jossgrund_Anhoerung beendet.[...]
PDF-Dokument [38.6 KB]
Lohrer Echo vom 12.05.2016
20160512_Lohrer Echo_500 Einwendungen we[...]
PDF-Dokument [585.5 KB]
Gelnhäuser Neue Zeitung vom 12.05.2016
20160512_GNZ_Erst Demo_dann Erörterung.p[...]
PDF-Dokument [1.8 MB]
Gelnhäuser Tageblatt vom 12.05.2016
20160512_GT_MKK_Sturm bleibt aus_WKA-Erö[...]
PDF-Dokument [156.5 KB]
Informationsblatt des RP zur öffentlichen Erörterung
20160505_Informationsblatt RP_Erörterung[...]
PDF-Dokument [229.7 KB]
Tagesordnung zur öffentlichen Erörterung
20160505_RP-Tagesordnung_für 11.5.16 in [...]
PDF-Dokument [144.0 KB]
Quelle: Unterlagen zum Genehmigungsverfahren

aktualisiert am 09.05.2016
05.04.2016

 

Genehmigungsverfahren
„Windpark Flörsbachtal-Roßkopf“

 

Die Frist für Einwendungen zum Genehmigungsverfahren des geplanten Windparks in Flörsbachtal endete am 04. April 2016.

 

Informationen zur öffentlichen Erörterung können in der Pressemitteilung des "DV Gegenwind Spessart/MKK", im Informationsblatt des RP Darmstadt und der Tagesordnung nachgelesen werden.

 

Termin zur öffentlichen Erörterung der Einwendungen:

 

Datum:       11. Mai 2016, 10:00 Uhr


Ort:             Rat- und Bürgerhaus Jossgrund

                    Bürgersaal im 1. Obergeschoss

                    Martinusstr. 2

                    63637  Jossgrund Oberndorf

 

Bereits ab 8:30 Uhr ist eine DEMO vor dem Rat-und Bürgerhaus geplant!!!

Motto: Für den Erhalt des Naturparks Spessart! Keine Windkraftanlagen in Flörsbachtal!

ARD – REPORT MAINZ „Exclusiv im Ersten“ hat zugesagt.

Pressemitteilung des Dachverbands "Gegenwind MKK/Spessart"
Pressemitteilung_DV.pdf
PDF-Dokument [28.9 KB]

09.05.2016

 

Positionspapier an Regierungspräsidium übergeben

 

Vertreter der Bürgerinitiative „Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur“ waren dabei als die von 53 Initiativen und Vereinen unterzeichnete gemeinsame Erklärung „Die Einzigartigkeit des Naturparks Spessart erhalten! Genehmigungsverfahren für Windpark Flörsbachtal-Roßkopf stoppen!“ im Regierungspräsidium in Darmstadt überreicht wurde.

 

Die stellvertretende Abteilungsleiterin Christine Baurmann nahm sie laut Pressemitteilung in Empfang und anschließend noch an einem gut einstündigen Gedankenaustausch mit den Vertretern teil.

Bericht der GNZ hier lesen!
20160504_GNZ_Protestbrief an RP uebergeb[...]
PDF-Dokument [1.7 MB]

02.05.2016

29.04.2016

23.04.2016

07.04.2016

 

Windkraft ja, aber nicht im Spessart

 

[Auszug]

Energiewende ja, aber bitte keine Windkraftanlagen im Spessart. Das ist die Haltung der Stadt Lohr, die in der jüngsten Stadtratssitzung am Mittwochabend deutlich wurde. Diese fand ausnahmsweise in Ruppertshütten statt. Nicht nur, weil dort, nahe der Bayerischen Schanz, Windkraftanlagen in Gespräch sind.

...

Ruppertshüttens Ortssprecher Klaus Stürmer schilderte, dass aktuell drei weitere Windräder direkt an der Landesgrenze im Bereich des Ruheforstes beantragt seien. 

...

 

Weiterlesen!

...und hier als Download, falls das Dokument nicht in Ihrem Browser angezeigt wird!
20160330_Bote_Flörsbachtal_Genehmigungsv[...]
PDF-Dokument [130.0 KB]

Visualisierungen

Standorte: Deutelbach, Aura, Wohnrod und Fellen

Für die einzelnen Gemeinden ergibt sich eine unterschiedliche optische Belastung. Den Unterlagen (Seite 85 ff) ist zu entnehmen, dass von den Gemeinden Deutelbach, Wohnrod, Aura und Burgsinn alle 11 Anlagen zu sehen werden sein. Die Visualisierungen, die von der Firma Juwi erstellt wurden, entsprechen nicht der Sichtweise des menschlichen Auges. Die Anlagen sind um ca. 50% kleiner dargestellt, als es den späteren Gegebenheiten entsprechen wird. Aus diesem Grund halten wir es für erforderlich, dass die einzelnen Grundstücksbesitzer eine erneute Prüfung und wirklichkeitsgetreue Erstellung einer Visualisierung vom eigenen Grundstück einfordern.

22.03.2016

 

Gegenwind im Spessart

 

Koalition gegen Windkraftprojekt

 

Verschiedene Vereine, Verbände, Gemeinden, Initiativen und Unternehmen aus Bayern und Hessen haben sich zusammengeschlossen, um die Genehmigung für den Windpark Flörsbachtal-Roßkopf im Spessart zu verhindern.

 

Beitrag des BR lesen!

14.04.2016

Mittlerweile wird das Positionspapier von nahezu 50 Unterzeichern unterstützt.

Gemeinsame Presseerklärung
Gemeinsame_Presseerklaerung_Maerz_2016_-[...]
PDF-Dokument [24.8 KB]
Bericht der GNZ "Einzigartigkeit des Spessarts erhalten"
20160414 GNZ_Spessart_MKK_BI Erklaerung [...]
PDF-Dokument [1.2 MB]

05.04.2016

Der Kreisverband der AfD-Mainkinzig-Kreis unterstützt die Initiativen zur Erhaltung der Einzigartigkeit des Naturparks Spessart!

http://afd-mkk.de/gemeinsame-presse-erklaerung-genehmigungsverfahren-fuer-windpark-floersbachtal-rosskopf-stoppen

20.03.2016

Auraer Rat gegen Windpark

 

Weiterlesen!

16.03.2016

Fellen erläutert Bedenken gegen Windpark

 

Weiterlesen!

03.03.2016
 

"Herr Pipa, bitte sorgen Sie für freien Zugang"

 

Bürgerinitiative kritisiert eingeschränkte Einsicht in Windparkpläne / Vermutung: Bürgerbeteiligung erschweren

 

Erneut kritisiert die Bürgerinitiative "Windkraft im Spessart" (BI) in einer Pressemitteilung die Offenlegung der Pläne für den geplanten Windpark Flörsbachtal/Jossgrund. Die BI wirft den beteiligten Unternehmen juwi und Naturenergie Main-Kinzig vor, sie schränkten den freien Zugang zu den Unterlagen weiter ein.

Hier die komplette Pressemitteilung lesen:
20160303_GT_MKK_Herr Pipa, bitte sorgen [...]
PDF-Dokument [82.4 KB]

02.03.2016

Elf Windkraftanlagen im Herzen des Spessarts beantragt

 

Bild anklicken und kompletten Artikel in der Main-Post lesen!

24.02.2016

Main-Echo vom 24.02.2016

 

Frammersbach will keine Windräder

18.02.2016

 

Gelnhäuser Tageblatt

 

Gegenwind MKK kritisiert Genehmigungsverfahren für Windpark Jossgrund Flörsbachtal / CDU Bad Orb: Ziel der CO2-Reduktion wird verfehlt

 

Fehlende Transparenz bemängelt der Dachverband Gegenwind MKK/Naturpark Spessart im Genehmigungsverfahren für das Windpark-Projekt der Naturenergie Main-Kinzig und Juwi in Jossgrund und Flörsbachtal. Kritik an den Plänen kommt auch von der CDU Bad Orb.

Gegenwind MKK kritisiert Genehmigungsverfahren für Windpark Jossgrund Flörsbachtal / CDU Bad Orb: Ziel der CO2-Reduktion wird verfehlt
_Es fehlt an Transparenz_ - Gelnhäuser T[...]
PDF-Dokument [392.4 KB]
CDU Bad Orb - Für einen Naturpark Spessart ohne Windkraftanlagen
_02-24-2016_Bote_CDU Bad Orb_Für Spessar[...]
PDF-Dokument [626.0 KB]

17.02.2016
 

Gegenwind MKK/Spessart beklagt mangelnde Transparenz! 


Der Dachverband Gegenwind MKK/Spessart bemängelt fehlende Transparenz im Genehmigungsverfahren für das Projekt der "Naturenergie Main-Kinzig" und "Juwi" in Jossgrund und Flörsbachtal!

 

 

Hier der Beitrag in der GNZ vom 17.02.2016
GNZ_DV_Mangelnde Transparenz.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

13.02.2016
 

HIOBSBOTSCHAFT! 


Genehmigungsverfahren für Windindustrie-Anlagen in Jossgrund und Flörsbachtal beginnt!


Nun fällt der Startschuss zur Industrialisierung des hessischen Spessarts!
 

Auch wenn manche noch  immer von der Aufwertung des Spessarts, insbesondere durch den Tourismus reden, sieht die Wirklichkeit anders aus.  Der Wald für die geplanten 11 Windindustrieanlagen bei Flörsbachtal-Jossgrund (ca. 11 ha) kann von mehreren Harvesters in zwei Nächten platt gemacht werden! Wer möchte hier noch Erholung suchen?

 

Die Unterlagen liegen bis 21. März in den Verwaltungen aus. Widerspruch ist bis 4. April möglich.

 

 

...und hier als Download, falls das Dokument nicht in Ihrem Browser angezeigt wird!
20160213_RP-DA Öffentl Bekanntmachung WK[...]
PDF-Dokument [125.1 KB]
Kurzbeschreibung
Kurzbeschreibung JUWI-Windfarm Floersbac[...]
PDF-Dokument [2.8 MB]

Lesen Sie hierzu auch die Pressemitteilungen:

Genehmigungsverfahren beginnt (Gelnhäuser Tageblatt, 12.02.2016)

Hessische Landeshymne für ein windindustriefreies Hessenland

Bild anklicken zum Vergrößern.

Windkraft-Filmspot der Deutschen Wildtier Stiftung, der ab 13. September in den hessischen Kinos läuft.

Mit Dank an die Deutsche Wildtier Stiftung

Flächennutzungsplan Biebergemünd

Mehr erfahren Bild anklicken

Kartenausschnitt neuer Regionalplan

2. Offenlage Regionalplan Südhessen; Mehr erfahren: Bild anklicken!

Anzahl WKA im RP Südhessen

Deutsche Wildtier Stiftung will mit neuem Aufkleber Bürgerproteste unterstützen

Mehr erfahren hier klicken

Wir trauern um

Enoch zu Guttenberg
29. Juli 1946 bis 15. Juni 2018

Vernunftkraft: Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik

Energiewende – wo wir wirklich stehen (November 2017)

Mit einem Klick auf das Bild wird das Dokument angezeigt!
Zum Vergrößern Bild anklicken!

Besuchen Sie Gegenwind Bad Orb e.V.
auf Facebook

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz
Quelle:Bayerische Staatsforsten www.baysf.de

1ha Wald leistet mehr in Sachen Umwelt- und Klimaschutz als eine WKA. 

Buchtipps

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V., Heinz Josef Prehler, 1. Vors.