Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Infos des Vereins 2018

22.10.2018
Dokumentarfilm "End of Landschaft - Wie Deutschland das Gesicht verliert" am 25. Oktober in Gelnhausen

 

Kino-Dokumentarfilm von Jörg Rehmann, 105 Min

 

 

Wann: Donnerstag, 25.10.2018
um 17:45 Uhr


Wo: 63571 Gelnhausen,
Kino Pali, 
Herzbachweg 1-3 (Karte)


Eintritt: 1 €

 

 

 

Die Energiewende ist die größte bisher dagewesene Naturzerstörung in Deutschland. Der Windkraftausbau hinterlässt auch im Naturpark Spessart und dem Main-Kinzig-Kreis seine Spuren. Die Auseinandersetzungen um zerstörte Landschaften und Windradlärm haben bislang friedliche Landregionen in tiefgreifende Zerwürfnisse gestürzt. Auch durch den Naturschutz zieht sich ein schwerer Konflikt. Macht es Sinn Bäume zu fällen, um das Klima zu „retten“? Sind Fledermäuse im Hambacher Forst schützenswerter, als in unserem heimischen Spessart? Wer verdient und was bleibt, wenn die Rechnung nicht aufgeht? Wie sauber ist die „Handschrift dieser Energiewende“?

 

Der Journalist und Filmautor Jörg Rehmann hat in „End of Landschaft“ den Menschen vor Ort zugehört, hat Experten und Wissenschaftler befragt und investigative Recherchen betrieben. Das Ergebnis ist ein sensibler Film, der dennoch fordert, aufdeckt und aufrüttelt. Für Jörg Rehmann und die im Film befragten Experten ist die Notwendigkeit eines wirksamen Klimaschutzes unbestreitbar. Mit der Ausbeutung der Erde kann und darf es so nicht weitergehen. Aber es braucht eine ehrliche Energiewende mit Augenmaß. Ein Film jenseits fernsehüblicher Berichterstattung, - und ein kritisch-informatives Roadmovie durchs Energiewendeland...

 

Film-Trailer und weitere Informationen:
https://joerg-rehmann.de/blog/2018/09/19/end-of-landschaft/

 

08.10.2018
Info-Abend „Windkraft in Bad Soden-Salmünster am 28.September

Wird Bad Soden-Salmünster von Windkraftanlagen umstellt?

v.l. Werner Auhl, Heinz Sandrock, Heinz Josef Prehler, Margarethe Pfahls, Dominik Brasch

In einer Informationsveranstaltung in
Bad Soden-Salmünster informierten die IG Vernunftkraft Bad Soden-Salmünster und der Verein Gegenwind Bad Orb e.V. über den möglichen Bau von Windkraftanlagen rund um die Gemeinde.

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen Einführung von Margarete Pfahls sprach Bürgermeister Dominik Brasch ein Grußwort. Er äußerte, dass er nicht prinzipiell gegen Windenergie sei, jedoch den Bau von Windkraftanlagen im windschwachen Spessart und der Umgebung von Bad Soden-Salmünster als sehr kritisch betrachte.

 

Werner Auhl erläuterte, dass gemäß Entwurf des Regionalen Flächennutzungsplanes Süd im Hessischen Spessart bis zu fünf Prozent der Fläche mit den Industriegiganten bebaut werden könnten. Östlich von Gelnhausen besteht auf der nördlichen Seite der Kinzig die Gefahr, dass bis zu zehn Prozent der Fläche bebaut werden. Auf der Gemarkung von Bad Soden-Salmünster befinden sich fünf Vorrangflächen und noch weitere im anschließenden Gutsbezirk Spessart. Im Sichtbereich der Stadt sind Flächen für Windkraftanlagen in der Planung, auf denen bis zu 51 Windindustrieanlagen gebaut werden könnten. Neben den Belastungen durch Bahn und Autobahn würde die Stadt dann zusätzlich durch sich drehenden Windflügel am Horizont, durch Schallbelastung und nächtliche rote Schutzbefeuerung sowie durch großflächige Wald- und Landschaftszerstörung belastet.

Heinz Sandrock wies darauf hin, dass mit Windkraft die Stromversorgung unsicherer und unkalkulierbar wird. Auch wurde in den letzten zehn Jahren kein Kohlendioxid in Deutschland eingespart. Er wies daraufhin, dass in den hessischen Mittelgebirgen die Windhöffigkeit zu gering sei für einen wirtschaftlichen Betrieb von Windkraftanlagen. Dies beweisen die drei Anlagen bei Wächtersbach -Neudorf, welche in drei Jahren einen Verlust von fast 1,5 Millionen Euro erwirtschafteten.

Heinz Josef Prehler ergänzte, dass sich die optischen und akustischen Belastungen für den Menschen zusätzlich durch unhörbaren Infraschall verschärfen. Es treten Schlafstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Konzentrationsschwächen und vieles mehr auf, ohne dass im Einzelfall eine Erklärung offenkundig ist. Diese in der Wissenschaft unter dem Sammelbegriff "wind-turbine-syndrom" auftretenden Krankheitserscheinungen lassen sich nur durch größere Abstände einigermaßen verhindern. Studien zeigen, dass bei Abständen von 1500 bis 2000 m bei 20 - 30 Prozent der Anwohner Gesundheitsschäden auftreten.


Mit diesem Wissen ist es unbegreiflich, dass die Hessische Landesregierung den Bau von Windkraftanlagen von heute ca. 1000 Anlagen auf bis zu 2600 Anlagen erhöhen will. Ohne die viel zu optimistischen Randbedingungen von Tarek Al-Wazir (Grüne) könnten es auch 4000 Anlagen werden.

Wo finden wir dann noch Ruhe für Geist und Körper? Wo können wir noch wandern mit einem grünen, bewaldeten Horizont vor uns ohne sich drehende und heulende oder blinkende Industrieanlagen, wie alle Generationen vor uns es als selbstverständlich betrachtet haben?
 

Deshalb fordert die IG Vernunftkraft Bad Soden-Salmünster und der Verein Gegenwind Bad Orb e.V. von der Politik:

- Keine Windindustrieanlagen in Wäldern
 -Abstand zur Wohnbebauung mindestens 10 Anlagenhöhe
- Abschaffung der Zwei-Prozentregelung (Zwei Prozent Landesfläche für WKA)
- Abschaffung des Privilegierungs-§ 35 BauGG für WKA

21.09.2018
Demo in Bad Orb anlässlich des Besuchs von Volker Bouffier

 

Anlässlich einer CDU-Wahlkampfveranstaltung kam Volker Bouffier am 17. September nach Bad Orb. Windkraftgegner aus Bad Orb und den umliegenden Gemeinden nutzten die Gelegenheit, um gegen die verfehlte Energiepolitik zu demonstrieren.

 

“Gegenwind Bad Orb” nutzte die Gelegenheit und übergab einen Forderungskatalog an Volker Bouffier!

 

Mehr erfahren hier klicken

29.07.2018
Leserbrief Bad Orb Blättchen Nr. 584

 

Im Bad Orber Blättchen Nr. 581 wurde ein "Offener Brief" "Keine Windkraftanlagen um Bad Orb und Umgebung" veröffentlicht. Zwischenzeitlich hat sich Bürgermeister Roland Weiß beim Autoren gemeldet. Das offene und intensive Gespräch wurden in einem Leserbrief veröffentlicht.

18.07.2018

Gegenwind Bad Orb e.V. lädt herzlich ein zur Info-Veranstaltung 
"Gesundheitsgefahren und Rolle der Windkraft zur Energieversorgung"

 

Unser Verein verbindet den Vortragsabend mit einem Spendenaufruf zur Verhinderung des Baus von sechs genehmigten Windkraft-anlagen im Naturpark Spessart.

  • Mittwoch, den 08. August 2018 um 19.30 Uhr
     
  • 63619 Bad Orb, Haus des Gastes, Burgring 14 (Karte)

Referenten:

  • Dr. Eckhard Kuck, Vorstandsmitglied “Gegenwind Bad Orb e.V.”, Ärzteforum Emissionsschutz Bad Orb, spricht über “Gesundheitsgefahr Windkraft”
     
  • Dr. Björn Peters, Ressortleiter Energiepolitik im Deutschen Arbeitgeberverband, referiert zu den "wirtschaftlichen und technischen Aspekten"

 


Der Verein Gegenwind Bad Orb e.V. setzt sich mit seinen fachlichen und finanziellen Möglichkeiten gemeinsam mit Nachbarinitiativen  gegen die Genehmigung der Windkraftanlagen "Flörsbachtal-Roßkopf" und der damit einhergehenden Zerstörung unserer Heimat ein. Wir unterstützen die federführende BI "Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur" bei ihrer Klage, welche zwischenzeitlich beim Verwaltungsgericht Frankfurt eingereicht wurde. Dem vom Regierungspräsidium Darmstadt stattgegebenen Sofortvollzug wird ebenfalls mit juristischen Mitteln begegnet.

 

Deshalb rufen wir anlässlich des Vortragsabends zu einer besonderen Spendenaktion auf. Das Ergebnis wird der Finanzierung der eingereichten Klage zugutekommen.

Gerne können Sie eine Spende mit dem Stichwort „Spessart“ auch auf unser Vereinskonto bei der VR-Bank Bad Orb-Gelnhausen
IBAN: DE29 5079 0000 0008 7154 67 überweisen. In diesem Falle erhalten Sie eine Spendenquittung.


Wir freuen uns auf einen regen Besuch der Veranstaltung.

 

Mehr erfahren in der Pressemitteilung vom 04.08.2018
Mit Dank an die Redaktion des Bad Orber Blättchens.
 

 

Mehr erfahren in der Pressemitteilung vom 28.07.2018

16.06.2018
Offener Brief an Bürgermeister Roland Weiß

 

“Keine Windkraftanlagen um Bad Orb und Umgebung”

 

Hier den Brief lesen

12.06.2018

Vortrag von Dr. Kuck am 06. Juni in Reichelsheim

 

Die BI “Windkraftfreier Odwald” hatte zur Info-Veranstaltung am 06. Juni unter dem Motto “Windkraft im Odenwald unbedenklich und ohne Nebenwirkungen?” eingeladen.


Der Vortrag unseres Vorstandsmitglied Dr. Eckhard Kuck hier als Video:

 

Echo-Online berichtete ausführlich über die Veranstaltung.

11.06.2018

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 8. Juni 2018 im

Alfons-Lins-Haus

 

Am 8. Juni 2018 fandin Bad Orb im Alfons-Lins-Haus, Pfarrgasse eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.

 

Einziger Tagesordnungspunkt war die Abstimmung über die Änderung der Vereinssatzung. Mit der Satzungsänderung möchte der Vorstand die Voraussetzungen schaffen, als Umwelt- und Naturschutzvereinigung anerkannt zu werden.

 

Die Abstimmung erbrachte folgendes Ergebnis:

  • Zustimmung zur Satzungsänderung 37 Stimmen
  • Ablehnung 0 Stimmen
  • Enthaltungen 0 Stimmen

Das Protokoll zur "Außerordentlichen Mitgliederversammlung kann hier nachgelesen werden.

31.05.2018

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 8. Juni 2018 im

Alfons-Lins-Haus

 

Der Verein Gegenwind Bad Orb e. V. lädt zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

 

Sie findet am Freitag den 8. Juni 2018 um 19:30 Uhr in Bad Orb im Alfons-Lins-Haus, Pfarrgasse statt.

Einziger Tagesordnungspunkt ist die Abstimmung über die Änderung der Vereinssatzung. Mit der Satzungsänderung möchte der Vorstand die Voraussetzungen schaffen, als Umwelt- und Naturschutzvereinigung anerkannt zu werden. Als anerkannte Umwelt- und  Naturschutzvereinigung ergeben sich für den Verein Beteiligungs- und Klagerechte z.B. bei Planerstellungen im Bereich Windkraft.

31.05.2018

Bellings: Eindeutiges Votum gegen Windkraftanlagen auf dem Tonkautenkopf
 

Zur Bürgerinformationsveranstaltung am 23. Mai präsentierte sich unser Verein "Gegenwind Bad Orb e.V." ab 18.00 Uhr mit einem Info-Stand. Anschließend vertraten uns Heinz Josef Prehler, Heinz Sandrock und Klaus Hildenbrand auf dem Podium.

 

Bei der anschließenden Info-Veranstaltung nahm die Schilderung der wirtschaftlichen Situation der Fa. Prokon durch unser Vorstandsmitglied Heinz Sandrock, einschließlich der Gremienmitglieder, welche sich finanzielle Vorteile versprachen, den Wind aus den Segeln.

 

Ausführlichen Bericht zur Veranstaltung hier lesen

19.05.2018

1. Vorsitzender von "Gegenwind Bad Orb" Gastredner bei der 40. Wald-Michelbacher Donnerstags-Demo am 26.04.2018

Seit mehr als einem Jahr laden unsere Mitstreiter aus dem Odenwald jeden Donnerstag zur Demo gegen die fehlgeleitete Energiepolitik ein. Zur 40. Veranstaltung referierte unser 1. Vorsitzender Heinz Josef Prehler.

 

Themen des Vortrags waren

 

  • Vorstellung unseres Vereins
  • Situation in Hessen
  • und Deutschlands verfehlte Energiepolitik

30.04.2018

Jahreshauptversammlung 2018

des Vereins „Gegenwind Bad Orb e.V.“

 

Am 27.04.2018 fand unsere Jahreshauptversammlung im Haus des Gastes in Bad Orb statt.

 

Folgende Punkte standen auf der Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
  2. Bekanntmachung und Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Bericht des Vorstands
  4. Jahresabschlussbericht des Schatzmeisters
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Vorstellung, Begründung, Abstimmung Satzungsänderung
  9. Vorschau auf Vereinsaktivitäten im Jahr 2018
  10. Anträge
  11. Aussprache

Für erforderliche Satzungsänderungen waren nicht genügend Mitglieder erschienen. In wenigen Wochen erfolgt eine Einladung zu einer außerordenlichen Mitgliederversammlung, bei der dann eine einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder ausreichen wird.
Eine Übertragung der eigenen Stimmberechtigung auf eine andere Person ist nicht vorgesehen.

 

Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2018 kann hier nachgelesen werden.

08.04.2018

Leserbrief über den Abschluss eines Gestattungsvertrages zur Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb

 

Zum GNZ-Artikel vom 02. März "Ein Kabel, ein Windpark" nimmt ein Leser Stellung.

 

Danke für diese Stellungnahme.

 

 

 

 

 

02.04.2018

Jahreshauptversammlung 2018

des Vereins „Gegenwind Bad Orb e.V.“

Der Vorstand lädt die Mitglieder herzlich zur Teilnahme ein.


Ort: Freitag, 27. April 2018, 19:30 Uhr in Bad Orb
im Haus des Gastes,
Burgring

 

GÄSTE SIND HERZLICH WILLKOMMEN!

Protokoll der Jahreshautpversammlung 30. März 2017
170330-Protokoll-JHV-Gegenwind.pdf
PDF-Dokument [953.7 KB]
Protokoll der Außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 16. Mai 2017
170524-Protokoll-außerordentl-Mitglieder[...]
PDF-Dokument [600.1 KB]
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018
Einladung Jahreshauptversammlung 2018-Fi[...]
PDF-Dokument [289.7 KB]

28.03.2018
Info-Veranstaltung am 21. März in Schlüchtern-Elm -
Kuck: "Der Schutz der Gesundheit ist nicht verhandelbar"

 

Die “BürgerBewegungBergwinkel” hatte am 21. März zum Vortrag
“Macht Windkraft krank?” eingeladen.


Referenten der gut besuchten Veranstaltung in Schlüchern/Elm waren Dr. Eckhard Kuck zu gesundheitlichen Aspekten und Rolf Zimmermann zur Witrschaftlichkeit.

 

Folgende Videos zur Veranstaltung können abgerufen werden:

Vorsprung online berichtete.

28.03.2018
Info-Veranstaltung am 21. März in Schlüchtern-Elm:
Der Schutz der Gesundheit ist nicht verhandelbar!

 

Die “BürgerBewegungBergwinkel” hatte am 21. März zum Vortrag
“Macht Windkraft krank?” eingeladen.


Referenten der gut besuchten Veranstaltung in Schlüchern/Elm waren Dr. Eckhard Kuck zu gesundheitlichen Aspekten und Rolf Zimmermann zur Witrschaftlichkeit.

 

Vorsprung online berichtete.

10.03.2018
Spessart: Naturnaher Tourismus statt Windräder

 

Der Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, Bernhard Mosbacher, berichtete vor kurzem in der lokalen Presse über die erfolgreiche touristische Entwicklung im Main-Kinzig-Kreis.

 

Vor allem die Kurstädte, allen voran Bad Orb, aber auch die ländlichen Regionen, wie die Gemeinde Flörsbachtal, konnten nennenswerte Steigerungen in den Übernachtungszahlen verbuchen.

 

Die Bürgerinitiative Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur e.V. - meldet sich hierzu in einer Pressemitteilung zu Wort.

10.03.2018
Info-Veranstaltung am 21. März in Schlüchtern-Elm:
Macht Windkraft krank?

Die BürgerBewegung Bergwinkel lädt ein zum Vortrag “Macht Windkraft krank?”

  • Referent: Dr. med. Eckhard Kuck
    (Leiter Fachbereich Medizin Vernunftkraft Deutschland e.V.)
  • Einführung: Rolf Zimmermann (Vorstandssprecher Vernunftkraft Hessen) zum Thema “Deutschlands falsche Energiepolitik”

Mittwoch 21. März 2018  um 19.30 Uhr, im Saukoppstübchen Elm (Saal), 36381 Schlüchtern-Elm

Flyer zur Veranstaltung hier abrufen

28.02.2018
“Juwi-Mitarbeiter täuscht Ausschuss und Öffentlichkeit”
 
Pressemitteilung der Bürgerinitiativen “Gegenwind Bad Orb” und “Windkraft im Spessart” zur erneuten Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Bad Orb  über den Abschluss eines Gestattungsvertrages zur Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb für den Betrieb von Windenergieanlagen. Der Ausschuss verweigerte seine Zustimmung zum vorliegenden Entwurf.
 
Hier klicken um die Pressemitteilung zu lesen.
 
Die Stellungnahme der Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH hier lesen.

16.02.2018

Debatte zum Gestattungsvertrag zur Kabelverlegung

 

Am Mittwoch, 14. Februar, 19:30 Uhr fand eine Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses statt.
 

Einziger Tagesordungspunkt war die  Entscheidung über den Abschluss eines Gestattungsvertrages zur Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb für den Betrieb von Windenergieanlagen (Standort Flörsbachtal-Roßkopf).

 

Der Gestattungsvertrag wurde am 14.02.2018 vom Haupt-und Finanzausschuss Bad Orb NICHT abgesegnet.

Der Entwurf geht mit Änderungsanträgen wieder zurück.

10.02.2018

Gestattungsvertrag zur Kabelverlegung steht erneut zur Debatte

 

Am Mittwoch, 14. Februar, 19:30 Uhr findet eine Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses statt:
 

Sitzungszimmer, Zimmer-Nr. 0.14, Erdgeschoss Ort: Frankfurter Str. 2,
63619 Bad Orb


Einziger Tagesordungspunkt: Entscheidung über den Abschluss eines Gestattungsvertrages zur Kabelverlegung durch den Stadtwald Bad Orb für den Betrieb von Windenergieanlagen (Standort Flörsbachtal-Roßkopf).

 

Über eine zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder, Freunde und Untersützer freuen wir uns.

 

Weitere Informationen und Sitzungsunterlagen sind hier abrufbar.

14.01.2018
1. Vorsitzender von Gegenwind Bad Orb referierte beim Lions-Club

Bad Orb im Januar 2018

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins Gegenwind Bad Orb,

 

das neue Jahr 2018 hat begonnen und der Vorstand des Vereins Gegenwind Bad Orb möchte Ihnen alles Gute und viel Glück wünschen.

Auch in dem jetzt begonnenen Jahr werden wir uns den Herausforderungen stellen müssen, welche mit der Vermeidung des Baus von Windkraftanlagen auf der Gemarkung von Bad Orb und im Naturpark Spessart verbunden sind. Wir konnten in den fünf Jahren unseres Bestehens den Bau dieser Industriegiganten in der unmittelbaren Nähe unseres Heimatortes verhindern. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Investoren und Lobbyisten wahrnehmen, dass bei uns wehrhafte Bürger den Mut besitzen, sich gegen Unvernunft und Bereicherung zu Lasten der Anwohner zur Wehr setzen. Deshalb bedankt sich der Vereinsvorstand für Ihre Mitgliedschaft und besonders dafür, dass Sie Ihre Überzeugung auch an Mitbürger weitergeben.

Lassen wir uns nicht verunsichern durch die Apelle ideologisch und geschäftlich interessierter Kreise, jeder müsse seinen Beitrag zur Energiewende erbringen und wir müssten hinnehmen, dass der Spessart und der östliche Main-Kinzig-Kreis mit Windkraftanlagen flächendeckend industrialisiert wird. Nach dem Abschalten der Kernkraftwerke wird nun die Abschaltung der Kohlekraftwerke gefordert. Was bleibt dem Industrieland Deutschland dann noch an jederzeit gesicherter und zuverlässiger Stromversorgung übrig? Hierzu gibt es keine Antwort. Stattdessen will man auch im Bereich Wärme und Verkehr von Kohle, Öl und Gas wegkommen und diese Energieträger durch elektrischen Strom ersetzen.

Im Jahr 2018 müssen wir mit der Verabschiedung des "Regionalplans Erneuerbare Energien Südhessen" rechnen. Die derzeit ausgewiesenen Vorrangflächen im östlichen Main-Kinzig-Kreis zwischen Gründau und Schlüchtern beanspruchen ca. 5,9 Prozent der Gesamtfläche. Es kommen noch ca. 0,6 Prozent Fläche für die bereits gebauten Windkraftanlagen hinzu. Somit könnte nach der Verabschiedung des Regionalplans erneuerbare Energien Südhessen eine Gesamtfläche von ca. 6,5 Prozent zwischen Gründau und Sterbfritz und zwischen bayrisch-hessischer Grenze und südlichem Vogelsberg ausgewiesen werden. Neben den bereits 81 installierten Anlagen sind dann Vorrangflächen für weitere ca. 500 Anlagen vorgesehen. Diese Zahlen ergeben sich aufgrund des Zieles der Hessischen Landesregierung, zwei Prozent der hessischen Gesamtflächen für Windkraftanlagen bereit zu stellen. Wobei berücksichtigt werden muss, dass große Flächen nicht zur Verfügung stehen, z. B. die von Städten und Infrastrukturanlagen, wie Flughafen, Straßen usw. Somit entstehen Konzentrationsbereiche, wobei der östliche Main-Kinzig-Kreis einer der größten ist.

Um Bad Orb herum sind Windvorrangflächen für ca. 60 Anlagen ausgewiesen. Damit würden die Gipfelregionen um unseren Heimatort total verspargelt, die liebliche Landschaft würde sich zu einer Geist und Sinne zerstörenden Industrielandschaft wandeln. Wer will ein Heilbad mit solch einer Umgebung besuchen? Wer will noch hierherziehen?

Liebe Vereinsmitglieder, wahrscheinlich ist dieser Wahnsinn niemandem bewusst. Unsere Aufgabe ist es aufzuklären und das Schlimmste zu verhindern.

Das Bad Orber Blättchen veröffentlichte in der Ausgabe Nr. 570 vom 13.01.2018 unseren Neujahrsgruß. Danke an die Redaktion!
20180113_BO Blättche_Neujahrsgruß von Ge[...]
PDF-Dokument [43.6 KB]

Hessische Landeshymne für ein windindustriefreies Hessenland

Bild anklicken zum Vergrößern.

Windkraft-Filmspot der Deutschen Wildtier Stiftung, der ab 13. September in den hessischen Kinos läuft.

Mit Dank an die Deutsche Wildtier Stiftung

Flächennutzungsplan Biebergemünd

Mehr erfahren Bild anklicken

Kartenausschnitt neuer Regionalplan

2. Offenlage Regionalplan Südhessen; Mehr erfahren: Bild anklicken!

Anzahl WKA im RP Südhessen

Deutsche Wildtier Stiftung will mit neuem Aufkleber Bürgerproteste unterstützen

Mehr erfahren hier klicken

Wir trauern um

Enoch zu Guttenberg
29. Juli 1946 bis 15. Juni 2018

Vernunftkraft: Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik

Energiewende – wo wir wirklich stehen (November 2017)

Mit einem Klick auf das Bild wird das Dokument angezeigt!
Zum Vergrößern Bild anklicken!

Besuchen Sie Gegenwind Bad Orb e.V.
auf Facebook

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz
Quelle:Bayerische Staatsforsten www.baysf.de

1ha Wald leistet mehr in Sachen Umwelt- und Klimaschutz als eine WKA. 

Buchtipps

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V., Heinz Josef Prehler, 1. Vors.