Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Herzlich Willkommen auf den Seiten von Gegenwind Bad Orb e.V.

 


*** Folgen Sie der Zerstörung in Bildern auf dieser Seite *** Flörsbachtal / Roßkopf * Waldroden im Spessart hat am 07. Oktober begonnen * Windkraft frisst sich in rasanter Geschwindigkeit in den Spessartwald * Aber wir geben noch lange nicht auf! * Folgen Sie der Zerstörung in Bildern auf dieser Seite ***

 

 


Aktuelles zur Windkraft aus Bad Orb und dem Spessart

11.06.2020
„LIZENZ ZUM TÖTEN?” Natur- und Artenschutz vor dem Aus?

 

Welche Pläne haben CDU/CSU, FDP, Grüne und SPD?
Natur- und Artenschutz vor dem Aus? Nicht mit uns!

 

”Unterstützen Sie bitte die Kampagne der Naturschutzinitiative für den Erhalt von Natur- und Artenschutz!” (Mehr erfahren)

Spenden-Konto Nr.:
IBAN DE60 5739 1800 0011 5018 26 (Stichwort: „Naturschutzgesetz“)

26.05.2020
Brief an die Mitglieder des Vereins Gegenwind Bad Orb. e. V.

Lesen und Downloaden
2020-05-23-Mitgliederbrief-a.pdf
PDF-Dokument [749.2 KB]

20.05.2020
Spessart – Windkraft – Industrialisierung schreitet voran

 

Technische Meisterwerke zum Schaden von Mensch und Natur: Das ist der Gedanke, der mich bewegt, wenn ich die Arbeiten an den Windkraft-Giganten am Rosskopf beobachte.

 

Technische Meisterwerke zum Schaden von Mensch und Natur: Das ist der Gedanke, der mich bewegt, wenn ich die Arbeiten an den Windkraft-Giganten am Rosskopf beobachte.

Und noch etwas: Der Mitinitiator dieser Anlagen, der frühere Landrat Erich Pipa sprach von lokaler Wertschöpfung. Eine hiesige Firma kann beobachtet werden, welche die Kabel unter die Erde bringt. Ansonsten arbeitet hier ein internationales Team. Die Projektsprache scheint Englisch zu sein. Jedenfalls findet man auf den Bauschildern nur die englische Sprache. Die Gondeln der Anlagen mit dem zentralen Maschinensatz, bestehend aus Rotornabe, Rotorwelle, Rotorblätter (Flügel), Lagerung, Generator liefert General Electric. Die polnische Firma Robur Baltic ist als technischer Dienstleister bei der Montage tätig und die österreichische Firma Prangel liefert und bedient die Groß-Kräne. Akustisch hört man hauptsächlich die polnische Sprache, hier und da hört man die Österreicher heraus. Bei der Verständigung spielt offenbar die Körpersprache, also Hände und Füße, eine wichtige Rolle. An der Gondel prangt das Emblem des zukünftigen Betreibers „naturenergie main-kinzig“

Folgen Sie der Zerstörung in Bildern auf dieser Seite

29.04.2020
ACHTUNG!!! „Weißflächen“ im Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) Südhessen werden beplant

 

Am 30. März ist der Sachliche Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) 2019 wirksam geworden, der unter anderem den Ausbau der Windkraft im Regierungsbezirk Darmstadt regelt.

Jetzt sollen jene Räume beplant werden, für die bislang noch keine Festlegungen getroffen wurden (sogenannte Weißflächen).

 

Pressemitteilung des RP Darmstadt

 

Die Öffentlichkeit wurde über den Aufstellungsbeschluss zur Planänderung am Montag, 27. April im hessischen Staatsanzeiger informiert.

 

Lesen Sie auch den Artikel bei Vorsprung online


10.07.2020

Anzahl Windkraftanlagen im Regierungsbezirk Darmstadt

Auch hier ist der Main-Kinzig-Kreis einsamer Spitzenreiter!


In Südhessen befinden sich insgesamt 92 Windenergieanlagen (WEA) außerhalb von Windvorranggebieten gemäß Beschlussvorlage TPEE Stand März 2019.

  • Rheingau-Taunus-Kreis: 8
  • Wetteraukreis: 21
  • Main-Kinzig-Kreis: 46
  • Kreis Darmstadt-Dieburg: 9
  • Odenwaldkreis: 3
  • Kreis Bergstraße: 5

 
Die in Südhessen installierte Leistung der WEA, die sich außerhalb von Windvor-ranggebieten nach Beschlussvorlage TPEE 2019 befinden,beträgt insgesamt 175,8 MW.

 

  • Rheingau-Taunus-Kreis: 13,2 MW
  • MWWetteraukreis: 32,1 MW
  • Main-Kinzig-Kreis: 96,7 MW
  • Kreis Darmstadt-Dieburg: 11,8 MW
  • Odenwaldkreis: 7 MWKreis
  • Bergstraße: 15 MW

16.01.2017

Hinweise für potentielle Verpächter
 
Informationen zu unterschätzten Risiken bei der Verpachtung von Grundstücken für Windenergieanlagen (WEA

Sie möchten uns unterstützen? Informieren Sie sich hier!
Ihre entsprechenden Beiträge sind von der Steuer absetzbar.

Sie möchten mehr über unsere bisherigen Aktivitäten erfahren?

Mit einem Klick  informieren wir Sie!

 

2020    2019      2018      2017       2016           2015           2014           2013

Alsberg

Regionalplan -
Teilplan "Windenergie"
Stand: 10.06.2019
Vorrangflächen um Bad Orb

Mit einem Klick auf das Bild erhalten Sie weiteres Informationen zum Regionalplan!

Naturschutz vielfältig durch Musik erleben

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Sender!

Ausbau Erneuerbare Energien in Hessen

Zum Vergrößern Bild anklicken!

Studie “Windindustrie versus Artenvielfalt”

Weitere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.

Elmer Kulturwoche
“Regenerative Sonderzone Schlüchtern”
Gemälde von Günter Baus

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Flächennutzungsplan Biebergemünd

Mehr erfahren Bild anklicken

Anzahl WKA im RP Südhessen

Vernunftkraft: Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik

Energiewende – wo wir wirklich stehen (November 2017)

Mit einem Klick auf das Bild wird das Dokument angezeigt!

Besuchen Sie Gegenwind Bad Orb e.V.
auf Facebook

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz
Quelle:Bayerische Staatsforsten www.baysf.de

1ha Wald leistet mehr in Sachen Umwelt- und Klimaschutz als eine WKA. 

Buchtipps

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V.,
Heinz Josef Prehler, 1. Vorsitzender
Salmünsterer Straße 7
63619 Bad Orb
Tel. 06052 3682
E-Mail: gegenwind-bad-orb@gmx.net