Bad Orb ohne Windkraft
Bad Orb ohne Windkraft

Herzlich Willkommen auf den Seiten von Gegenwind Bad Orb e.V.

Aktuelles zur Windkraft aus Bad Orb und dem Spessart

26.02.2021
Vorstandsmitglieder von "Gegenwind Bad Orb e.V." kandidieren für das Stadtparlament

 

Heinz Josef Prehler (1. Vorsitzender) und Bernhard Acker (Schatzmeister) treten zur Wiederwahl für die CDU an. Jörg Wieczorkowski pausierte aus persönlichen Gründen für eine Legislaturperiode und kandidiert nun wieder für die FWG.

Heinz Josef Prehler (1. Vorsitzender des Vereins Gegenwind Bad Orb e.V.) kandidiert für die CDU:

"Naturschutz und Klimaschutz sollen gleichrangig in Bad Orb gelebt werden. Viele Programme sind bereits angestoßen. windkraftanlagen passen nicht hierher."

Bernhard Acker (Schatzmeister des Vereins Gegenwind Bad Orb e.V kandidiert für die CDU:

 

Herr Acker arbeitet bereits seit 2012 ehrenamtlich für den kommunalen Klimaschutz.  Vor wenigen Tagen leitete er die Digitalkonferenz der CDU Bad Orb zum Thema und "Klima-, Umwelt- und Naturschutz.
Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung der GNZ vom 24.Februar.

Jörg Wieczorkowski (Beisitzer im Vorstand und ebenfalls Gründungsmitglied von Gegenwind Bad Orb) FWG:

 

"Windkraftanlagen in der Bad Orber Gemarkung wird es mit uns nicht geben. Die Stelle des "Klimaschutzmanagers" ist schnellstens zu besetzen. Wald und Natur sind zu erhalten sowie die Wasserrechte zu sichern."

 

 

 

Stimmen Sie für eine windkraftfreie Bad Orber Gemarkung, stimmen Sie für unsere Kandidaten! Dankeschön!

 

Ganz fest drücken wir auch unseren Freunden und Unterstützern die Daumen, die sich ebenfalls um den Einzug ins Parlament bewerben.


24.02.2021
Abgefragt: Bad Orber Parteien nehmen zu Windkraftanlagen Stellung

 

Gegenwind Bad Orb e.V. fragte anlässlich der Kommunalwahlen am 14. März die Vorsitzenden der Parteien, die sich für Mandate in der Stadtverordnetenversammlung Bad Orb bewerben, um deren Standpunkte zum Bau von Windkraftanlagen auf der Gemarkung Bad Orb und im Naturpark Spessart. Über die Antworten wird in der Reihenfolge der Wahllisten: CDU, Tobias Weisbecker; Grüne, Ralf Meinerzag; SPD, Bernd Bauer; FBO, Ralf Diener und Freie Wählergemeinschaft, Dennis Heim, berichtet.

 

Fazit des Vereins „Gegenwind“: „Die Umfrage zeigt erneut den Konflikt zwischen den lokal agierenden Parteien und deren überregional agierenden Parteistrukturen. Ebenso die Zerrissenheit zwischen Landbewohnern, die die verheerende Wirkung der Windkraftanlagen auf Menschen, Flora und Fauna zwangsweise erleben müssen und der urbanen Stadtbevölkerung, der über die Medien das klimapolitische, unrealistische deutsche Klimaschutz-Wunschprogramm vermittelt wird.“

 

 

Abschließend bittet der Verein alle Wählerinnen und Wähler herzlichst, wählen zu gehen. „Eine lebendige Demokratie lebt von der Teilhabe.“

 

Anmerkung: Bei der Grünen-Online-Konferenz, die am 24.Februar statt fand, hat Minister Al-Wazir die Frage im Chat, wie er dazu steht, dass seine Bad Orber Parteikollegen keine Windräder im Naturpark Spessart wollen, geflissentlich übersehen.

17.02.2021
Offener Brief von Vernunftkraft MKK/Spessart anlässlich der Wahlen

 

In einem „offenen Brief“ wenden sich die Mitglieder des Vereins „Vernunftkraft Main-Kinzig / Naturpark Spessart e.V.“ an die im Main-Kinzig-Kreis vertretenen Parteien und Abgeordnete aus dem MKK im Bundestag und im Hess. Landtag:

 

20.01.2021
Fledermäuse: Plätze zum „Abhängen“ gesucht

 

Vielleicht ist schon jemand auf seltsame Holzkästen im Kurpark oder an Wander-Parkplätzen in der Gemarkung Bad Orb aufmerksam geworden? Erkennbar sind die Kästen auch durch Aufkleber des Vereins Gegenwind Bad Orb e. V..

 

Aufgrund seines Widerstandes gegen den naturzerstörenden Bau und Betrieb von Windkraftanlagen in der Gemarkung Bad Orb und im Naturpark Spessart beschäftigt sich der anerkannte Umweltschutzverband mehr und mehr auch mit der Bedrohung heimischer Tiere durch menschliche Tätigkeiten. Die eigenartigen Kästen dienen dem Unterschlupf von Fledermäusen.

 

Gerne möchten wir das Projekt weiter ausbauen und bitten deshalb um Spenden. Für jeden Kasten treten Selbstkosten von 63 Euro auf. Gerne nehmen wir Spenden auf dem Konto VR Bank Bad Orb Gelnhausen, IBAN: DE29507900000008715467 entgegen. Eine Spendenquittung wird ausgestellt.

 

Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung:

 


13.10.2020
RP legt Entwurf für „Weißflächen“ offen – Windkraft-Pläne einsehbar vom 3. Oktober bis zum 14. Dezember

 

Die Offenlage wurde am 5. Oktober 2020 im Staatsanzeiger für das Land Hessen, Nr. 41/20 bekanntgemacht.

  • Die Unterlagen können vom 13. Oktober bis zum 14. Dezember 2020 auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Darmstadt eingesehen werden.
  • Bis zum 31. Dezember 2020 können Stellungnahmen beim Regierungspräsidium Darmstadt oder Regionalverband FrankfurtRheinMain eingereicht werden.

Die Einzelheiten können der Öffentlichen Bekanntmachung entnommen werden: https://rp-darmstadt.hessen.de/presse/%C3%B6ffentliche-bekanntmachungen/…

 

In der Bad Orber Gemarkung und Umgebung werden keine Weißflächen als Windvorranggebiete ausgewiesen. Eine 2. Offenlage entfällt.

 

Im MKK werden 8 Weißflächen erneut offengelegt, die als Vorranggebiete für Windkraft ausgewiesen werden sollen.

Auswertung der Weißflächen, die der Windkraft geopfert werden sollen.
201001-Auswertung-Weißflächen-RB-Darmsta[...]
PDF-Dokument [70.2 KB]
Flächensteckbriefe der 2. Offenlage
tpee_aend_1_off_flaechensteckbrief_RP-We[...]
PDF-Dokument [3.2 MB]

29.09.2020
Protestflug am 19. September über dem östlichen Main-Kinzig-Kreis

 

(…) “Gegen die Naturzerstörung, Zerstörung des Landschaftsbildes, Störung und Tötung von streng geschützten Tierarten und nicht zuletzt gegen die Gefährdung unserer Gesundheit protestieren hunderte von Vernunftkraft-Mitbürger im östlichen Main-Kinzig-Kreis.


Auch wollen sich mitdenkende Zeitgenossen nicht die viel zu hochgegriffenen und jeder realistischen Erwartung widersprechenden Ankündigungen zur Stromgewinnung gefallen lassen. Ausdruck fand dieser Protest vergangenen Samstag mit einem Bannerflug. Er wurde von dem die Bürgerinitiativen vertretenden Verein Vernunftkraft Main-Kinzig / Naturpark Spessart e.V. organisiert.”(…)

 

30.08.2020
Video: Bannerflug am 27. August “Vernunftkraft stoppt Windwahn”

 

Bannerflug am Donnerstag, 27. August als Protest gegen die Naturzerstörung durch Windkraft im östlichen Main-Kinzig-Kreis und im hessischen Spessart.

 


18.12.2020

Anzahl Windkraftanlagen im Regierungsbezirk Darmstadt

 

ES REICHT!

Auch hier ist der Main-Kinzig-Kreis einsamer Spitzenreiter!


In Südhessen befinden sich insgesamt 92 Windenergieanlagen (WEA) außerhalb von Windvorranggebieten gemäß Beschlussvorlage TPEE Stand März 2019.

  • Rheingau-Taunus-Kreis: 8
  • Wetteraukreis: 21
  • Main-Kinzig-Kreis: 46
  • Kreis Darmstadt-Dieburg: 9
  • Odenwaldkreis: 3
  • Kreis Bergstraße: 5

 
Die in Südhessen installierte Leistung der WEA, die sich außerhalb von Windvor-ranggebieten nach Beschlussvorlage TPEE 2019 befinden,beträgt insgesamt 175,8 MW.

 

  • Rheingau-Taunus-Kreis: 13,2 MW
  • MWWetteraukreis: 32,1 MW
  • Main-Kinzig-Kreis: 96,7 MW
  • Kreis Darmstadt-Dieburg: 11,8 MW
  • Odenwaldkreis: 7 MWKreis
  • Bergstraße: 15 MW

16.01.2017

Hinweise für potentielle Verpächter
 
Informationen zu unterschätzten Risiken bei der Verpachtung von Grundstücken für Windenergieanlagen (WEA

Sie möchten uns unterstützen? Informieren Sie sich hier!
Ihre entsprechenden Beiträge sind von der Steuer absetzbar.

Sie möchten mehr über unsere bisherigen Aktivitäten erfahren?

Mit einem Klick  informieren wir Sie!

 

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013

Alsberg

NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

Die Ökobilanz von 100 x 100 m Wald (1 Hektar) kann sich sehen lassen. Etwa dieselbe Flächengröße wird für den Bau nur eines einzigen Windrades benötigt.

Entwurf "Weißflächen"
Teilplan "Windenergie"
Stand: 13.10.2020
Vorrangflächen um Bad Orb

Es dauert immens lange, bis fruchtbarer biologisch aktiver Waldboden entstanden ist. In nur wenigen Tage wird dieses Jahrtausendwerk einschließlich aller Millionen an Bodenorganismen durch den Bau von Windrädern restlos zerstört. Das Produkt wird dann "Ök
Windkraftbilanz: Jährlich Hundertausende verstümmelte Vögel und Fledermäuse. Myriaden zerfetzter Insekten. Gerodete Wälder, versiegelte Böden und kontaminiertes Grundwasser. Wer kann ernsthaft noch behaupten, dass Windkraft die biologische Vielfalt nicht

17.09.2020
NATURSCHUTZ MAGAZIN 03/2020 jetzt online lesen

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Magazin.

Naturschutz vielfältig durch Musik erleben

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Sender!

Gegenwind Bad Orb e.V.     ist Mitglied von

Besuchen Sie Gegenwind Bad Orb e.V.
auf Facebook

Infraschall, niederfrequenter Lärm, Emissionen, Windkraft, Gesundheitsrisiken, Gesundheit, Gefahren, Ärzteforum, Gesundheitsberichte, Finanzielle Risiken, Bad Orb, Schutz, Natur, Naturschutz, Zukunft Ärzteforum Emissionsschutz

Buchtipps

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gegenwind Bad Orb e.V.,
Heinz Josef Prehler, 1. Vorsitzender
Salmünsterer Straße 7
63619 Bad Orb
Tel. 06052 3682
E-Mail: gegenwind-bad-orb@gmx.net